Autor: Sonn & Söhne

Mineraldünger wird fast unbezahlbar

Mineraldünger wird fast unbezahlbar

Mineraldünger wird fast unbezahlbar.

 
Nmin Proben helfen Ihnen, Ihre Wirtschaftlichkeit und Erträge besser zu schützen und die Düngung gezielt einzusetzen. Zu wenig Stickstoffdünger führt zu ganz empfindlichen Mindererträgen und Qualitätsverlust.
Aktuell wird viel über die richtige Stickstoffstrategie im Ackerbau diskutiert. Ist es nun ein reduzierter Einsatz, Stickstoffdünger aus organischer Herkunft oder der Einsatz von Biostimulanzien. Sehr schnell lässt sich aber feststellen, dass auf mineralische Düngung vieler Orts noch nicht verzichtet werden kann.
Nutzen Sie Nmin Proben um den Dünger gezielter und bedarfsgerecht einzusetzen.
 
Hierfür wird zum Vegetationsbeginn eine Nmin Beprobung auf repräsentativen Böden vorgenommen.
Mit diesem Wissen und der Aufdüngung oder Reduzierung auf einen kulturspezifischen Sollwert wird sowohl einem Überangebot an Stickstoff, als auch einem Mangel zu diesem Zeitpunkt vorgebeugt.
So sichern Sie eine ideale Nährstoffversorgung und sparen Betriebsmittel.
Für betriebsbezogene Konzepte sprechen Sie uns an. Wir sind für Sie jederzeit telefonisch erreichbar.
 
Wir bieten Ihnen:
Nmin Probenahme manuell und maschinell in drei Schichten
0 – 30 cm
30 – 60 cm
60 – 90 cm
 
– GPS dokumentierte Nmin Probenahme
– Betriebsbezogenes Nmin Monitoring
– Analyse und Düngeempfehlung vom Partnerlabor
– Gekühlter Probetransport bis zum Labor
– Organische- und wirtschaftsdünge Analysen
Besuch bei SAGRO

Besuch bei SAGRO

Vergangene Woche waren wir gemeinsam mit AGROLAB in Dänemark bei der Firma SAGRO um uns Einblicke über eine neue Probennahmesoftware und deren Praxisanwendung zu verschaffen.
Betriebseigenes N-Monitoring

Betriebseigenes N-Monitoring

Um Ihnen eine teilflächenspezifische Stickstoffdüngung zu ermöglichen, unterstützen wir Sie bei einem betriebseigenen N-Monitoring.
 
Auf der Grundlage von langjährigen Biomassekarten und der Einteilung in Hoch- und Niedrigertragszonen werden geeignete Punkte zur Beprobung bestimmt. Im Nachgang erhalten Sie die Untersuchungsergebnisse und eine Nährstoffverteilungskarte, welche Sie als Basis für eine Stickstoff-Applikationskarte nutzen können.
 
Es entstehen Synergieeffekte für Sie! Eine pauschalierte Düngung erfolgt nicht mehr und eine Anpassung an die Bedingungen im Anbaujahr sowie der Fläche kann vorgenommen werden. Darüber hinaus werden ökonomische Faktoren durch die optimale Bedarfsermittlungen der Stickstoffdüngung positiv beeinflusst. Außerdem ermöglicht das regelmäßige N-Monitoring die betriebseigene Überwachung der nitratbelasteten Gebietskulisse nach § 13 a DüV (rote Gebiete).
 
Die Vorteile für Sie einmal zusammengefasst:
🌾 optimale Anpassung der Versorgung mit Stickstoff in Hoch- und Niedrigertragszonen
🌾Sicherung Ihrer Bestände
🌾 Ausgewogene Kosten-Nutzen-Bilanz
🌾 Teilflächenspezifische Düngung auf Grundlage der Bodenprobe und Applikationskarte
🌾 Einbindung von Biomassekarten
 
Automatisierte Nmin – Probenentnahme

Automatisierte Nmin – Probenentnahme

NEU beim Agrarservice Sonn & Söhne:

Automatisierte Nmin – Probenentnahme mit dem WINTEX 3000!

 

Vor der Ausbringung wesentlicher Stickstoffmengen ist laut Düngeverordnung der im Boden verfügbare Stickstoffgehalt vom Betrieb zu ermitteln und zu dokumentieren.

Auch in diesem Bereich sind wir Ihr kompetenter Dienstleister und stets bemüht, Ihnen den bestmöglichen Service und die neuste Technik zu bieten!

Um die Nmin-Beprobung für Sie so effizient wie möglich zu gestalten, haben wir daher unseren Fuhrpark erweitert.

Ab sofort steht für die Nmin Beprobung ein SUV mit einem WINTEX 3000 Entnahmegerät bereit!

Mit dem WINTEX 3000 können Bodenproben in jeder Bodenart aus bis zu drei Schichten in nur einem Arbeitsgang präzise und anwenderbestimmt entnommen werden.

Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an!

 

Nmin – Aktion!!! Unser Angebot für Sie:

  • Nmin – Probenahme manuell oder maschinell (Wintex 3000) in drei Schichten

 

  • GPS dokumentierte Nmin – Probenahme

 

  • Betriebsbezogenes Nmin – Monitoring

 

  • Analyse und Düngeempfehlung vom Partnerlabor

 

  • Gekühlter Probentransport zum Labor

 

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot!

 

Ihr Erfolg wächst im Boden!

 

Bericht der Zeitung Neue Westfälische

Bericht der Zeitung Neue Westfälische

Eine neue Form der Landwirtschaft

– unter diesem Titel veröffentlichte die Zeitung “Neue Westfälische” am 11.12.2018 einen Artikel über unseren Einsatz bei unserem Kunden Torsten Lange im Lübekker Land.
Schaut doch einmal rein in den spannenden Artikel:

Effizient düngen – Anwendungsbeispiele zur Düngeverordnung

Effizient düngen – Anwendungsbeispiele zur Düngeverordnung

Wir dürfen Ihnen erfreulicherweise mitteilen, dass Thorge Sonn als Titelbild der Neuauflage der Broschüre “Effizient düngen – Anwedungsbeispiele zur Düngeverordnung” ziert.

“Die Broschüre stellt Maßnahmen vor, mit denen Landwirte die Stickstoff- und Phosphordüngung auf ihrem Betrieb effizienter gestalten können. Außerdem wird anhand von Beispielbetrieben (Ackerbau-, Gemüsebau-,Veredlungs- und Futterbaubetrieb) gezeigt, wie sich die Düngeverordnung auf die Düngepraxis auswirkt und wie die zuvor beschriebenen Maßnahmen zur Effizienzsteigerung berücksichtigt werden können. Die Ziele der Düngeverordnung und Hintergrundinformationen werden in der Broschüre “Die neue Düngeverordnung” (Bestell-Nr. 1756) erläutert.”

Quelle: https://ble-medienservice.de/1770/effizient-duengen-anwendungsbeispiele-zur-duengeverordnung (abgerufen am 03.12.2018 um 17.18 Uhr)

 

Zonierung mit Biomassekarten

Zonierung mit Biomassekarten

Zukunftsweisend ihre Düngeplanung optimieren

Sie wollen spezifische Handlungsempfehlungen für den optimalen Zeitpunkt und die Menge für das Ausbringen von Dünger und Pflanzenschutzmitteln für jeden einzelnen Acker?

Zusammen mit unseren Partner Greenspin bieten wir Ihnen die Lösung.

Greenspin nutzt offene Daten wie globale Satellitenbilder, Wetter- und Bodendaten. Verwendet werden dann leistungsfähige Technologien wie künstliche Intelligenz, Bildanalyse und biophysikalische Modellierung, um diese Datensätze zu analysieren.

Unser Ziel ist eine umfassende und kontinuierliche Bestandsaufnahme der globalen Landwirtschaft in nahezu Echtzeit.

Greenspin liefert landwirtschaftliche Informationen aus dem Feld auf globaler Ebene. Die Informationen, die Greenspin liefern kann, umfassen Ernteart, Ertrag, Fläche, Gesamtproduktion und Schadenereignisse. Sie können entweder über die Schnittstelle oder über die firmeneigene Smart-Farming-Anwendung darauf zugreifen.

Biomassekarte

Zusammen mit Greenspin können wir Ihnen dann eine Biomassekarte mit genauer Zonierung liefern.

Die Biomassekarte ist eine Karte die auf Raster basiert und mehrmals jährlich die Werte der absoluten Biomasse eines Schlages liefert. Die erhaltenden Informationen in absoluter Form sind räumlich und zeitlich jederzeit vergleichbar.

Nutzen Sie diese neuen Technologien für Ihre ackerbauliche Planung. Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen bereit und beraten Sie ausführlich zu den Möglichkeiten.

 

KONTAKTIEREN SIE UNS